Die Freie Trauung

Die Freie Trauung

Eine Freie Trauung kann vom Brautpaar ganz nach deren eigenen Wünschen und Vorstellungen gestaltet werden. Sie ist die individuellste aller Trauungen.

Ihr könnt Euch selbst aussuchen, wo die Trauung stattfinden soll. Egal, ob in freier Natur, in Eurem Stammlokal, einer Achterbahn oder wonach euch der Sinn auch immer steht. Der Ablauf einer freien Trauung kann ganz nach Euren Wünschen gestaltet werden. Schöne Rituale geben die Möglichkeit der Zeremonie einen ganz persönlichen Charakter und binden oftmals die Gäste mit in den Ablauf ein.

Die Freie Trauung kann von freien Theologen, Trauredner oder auch von Freunden vorgenommen werden. Wie der Name schon sagt, gibt es hier keine Regeln und Vorschriften.

Einige Rituale für die freie Zeremonie

Sandzeremonie

Bei diesem Klassiker unter den Hochzeitsritualen füllen Braut und Bräutigam verschiedenfarbigen Sand abwechselnd in ein großes Gefäß. Das daraus entsteht dadurch ein ganz persönliche Bild. Es soll symbolisch zeigen, dass der Lebensweg der beiden Verliebten, von nun an untrennbar miteinander verbunden ist.

Ringwarming

Die beiden an einem Band verbundene Ringe, werden durch die versammelte Gästeschar gereicht. Jeder Gast hält die Ringe einen Moment „wärmend“ in den Händen und kann so seine Glückwünsche, Gebete oder einen kleinen Segen fürs Brautpaar sprechen.

Streitbox

Dieses Hochzeitsritual wappnet Euch für schlechte Zeiten. In eine Kiste wird alles gegeben, was Euch bei einem Streit hilft Euch wieder zu vertragen. Eure Liebesbriefe, eine gute Flasche Wein, die Lieblings-DVD oder Euer Lieblingslied! Während der Zeremonie wird die Box gemeinsam verschlossen und hoffentlich niemals wieder geöffnet.

Wunschsteine

Verteilt dafür im Vorfeld Steine an Eure Gäste. Bittet die Gäste darum Wünsche an Euch auf die Steine zu schreiben. Die Trauzeugen sammeln anschließend die Steine dann wieder ein. Sie können in einer Schatzkiste oder einer großen Glasvase aufbewahrt werden.

Feuerschale

Eure Gäste schreiben gute Wünsche für Euch auf einen Zettel. Diese Zettel werden während der Zeremonie in einer Feuerschale verbrannt. Damit steigen die Wünsche als Rauch in den Himmel auf. Mit einigen Kräuterzweigen im Feuer könnt Ihr gleichzeitig noch einen angenehmen Duft für die Hochzeitszeremonie  erzeugen.